Singend um die Welt

Singend um die Welt

Konzert “Weltenbummler” am 25.10.2003

Onnen-Chor im Mozartsaal. – In dem großen Kreis der Stuttgarter Chöre hat der Onnen-Chor seit vier Jahrzehnten seinen festen Platz. Bei diesen 25 Sängerinnen und Sängern unter der Leitung von Manfred Onnen geht es nicht um eine möglichst große Tiefe der Interpretation. Sie sind den Liedern der ganzen Welt auf der Spur, und sie singen sie jeweils in der Originalsprache.

Diese Internationalität stellte man auch im jüngsten Konzert im Mozartsaal unter Beweis. Das Programm “Weltenbummler” war eine zweieinhalb-stündige Reise um den Globus: Italienisches Madrigal, ein Liebeslied der Zulu, ein Abschiedslied der Dakota-Indianer, ein Maori-Lied aus Neuseeland, ein Wiegenlied aus Indonesien … – und das alles auswendig. Erstaunlich, wie schnell von einer Klangfarbe in eine andere gewechselt wird und wie erfolgreich Originalklang erzeugt wird. Ein Beispiel aus China beeindruckte am meisten. Die Solisten zeigten zudem, wie gut es um die stimmliche Beschaffenheit dieses Chores bestellt ist. Elf Instrumentalisten bereicherten und unterstützten das Klangbild in den jeweiligen Farben des Landes. Manfred Onnen, der den Chor von seinem Vater übernommen hat, arrangierte die meisten Sätze selbst. Ob traurig, lustig, rhythmisch, fetzig, melodisch, modern oder herzerweichend, das hatte alles seine besondere Stimmung und seinen Charme. Allerdings könnten die Ansagen etwas informativer sein.
Wolfgang Teubner, Stuttgarter Nachrichten, 28.10.2003

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.