Herzschmerz aus aller Herren Länder

Stuttgarter Zeitung – Blick vom Fernsehturm – 12.10.2012
Das Einzigartige am Heumadener Onnen-Chor ist seine sprachliche Vielfalt. Von Judith A. Sägesser

presse15 kleinManfred Onnen hat einen Schatz. 500 Liedtexte in 60 Sprachen lagern in seinem Liedarchiv. „Unser Repertoire ist weltweit einmalig“, sagt Manfred Onnen. Der Mann aus Heumaden ist der Leiter des Onnen-Chors, der sich die Rechtsform eines Vereins gegeben hat. Und das Einzigartige an der Sängergruppe ihm ist eben ihre Vielfalt.

Der Name Onnen-Chor kommt nicht von ungefähr. Manfred Onnens Vater Gerd, ein hauptberuflicher Musiker, hat den Sänger-Verein im Jahr 1959 gegründet. Nachdem Gerd Onnen gestorben ist, hat sein Sohn die ehrenamtliche Arbeit übernommen. „Ich habe offensichtlich Talent geerbt“, sagt er. Und deshalb singt der Chor seit mehr als einem halben Jahrhundert Folklore aus aller Herren Länder.
Sei es Japan, die Türkei, Skandinavien oder Indonesien – die Liste ist schier unerschöpflich. Chormitglieder, die in den Urlaub gehen, bringen Noten mit. Das ist ein ungeschriebenes Gesetz. Einige Titel macht Manfred Onnen passend für die Heumadener Sänger. Er streicht an der einen Stelle weg und ergänzt an einer anderen. „Das Original sollte noch erkannt werden“, erklärt er seine Arbeit.
Wer den Onnen-Chor schon mal gehört hat, weiß, dass es sich die Sänger nicht ein- fach machen. Wie hochwertig ihre Darbietungen sind, belegt schon allein der Umstand, dass sie ihre Konzerte in aller Regel in der Stuttgarter Liederhalle geben. Steht ein chinesisches Lied auf dem Programm, muss es auch für einen Chinesen Chinesisch klingen. Und das ist bei manchen Sprachen nicht ohne – weil es auf Kleinigkeiten ankommt, auf die Stimmlage, auf die Betonung. Das fällt den Chorsängern besonders bei asiatischer Folklore immer wieder schwer, sagt Onnen. Aber selbst das Ungarische verlangt ihnen einiges ab. „Die haben so wahnsinnig schnelle Titel.“ Deshalb holt sich der Chor am liebsten Hilfe von Muttersprachlern, die Probe hören. Onnen: „Wie das Original wird es aber natürlich nie klingen.“

Folklore erzählt von den Ländern und ihren Menschen. Die Lieder handeln von Kriegshelden, von Herzschmerz, von Heimatgefühlen. „Folklore ist die Deutung von Seelenzuständen“, sagt Manfred Onnen. Für ihre Konzerte suchen sich die Leute vom Onnen-Chor in der Regel ein Thema aus, das sich international besingen lässt. „Die Schublade ist leider ein wichtiges Instrument“, sagt Manfred Onnen und meint, dass die Zuhörer fast schon nach Überschriften verlangen.
Unabhängig von einem alles verbinden- den Titel – damit sich das Publikum denken kann, worum es auf der Bühne gerade geht, liefert der Chorleiter jeweils vorab einen Abriss auf Deutsch zur Geschichte, der Herkunft und der Bedeutung.
Der Onnen-Chor probt einmal die Woche im evangelischen Gemeindehaus an der Schwendestraße. Neue Stimmen sind jederzeit willkommen, sagt Manfred Onnen. Neue Stimmen aus Ländern rund um den Erdball versteht sich. Denn der Schatz, den der Heumadener Chorleiter verwaltet, darf ruhig weiter wachsen.

ONNEN-CHOR
Anschrift Dreizlerstraße 21, 70619 Stuttgart
Telefon 44 22 98
Mail info@onnen-chor.de
Homepage www.onnen-chor.de
Vorsitzender Manfred Onnen
Gründungsjahr 1959
Mitgliederzahl circa 30