Das Repertoire

Die internationale Folklore bildet mit ihrem vokal-musikalischen Zweig die breite Grundlage unseres Repertoires.

Dem internationalen Gesang verschrieben hatten sich in den frühen 50er Jahren der skandinavische Svend-Saaby-Chorsowie Jugendbewegungen und konfessinell ausgerichtete Gruppen. Sie kümmerten sich um das Originallied, meist mit Gitarrenbegleitung oder anderen geeigneten Huckepack-Instrumenten.

So richtig chorisch wurde es hierzulande aber erst mit dem Folklore Singchor Stuttgart und den Bearbeitungen der Originale durch Gerd Onnen. Der umfangreiche Schatz wies 1977 knapp 180 Lieder in mehr als 45 Sprachen auf, dazu etwa 10 Fragmente. Heute haben wir fast 350 folkloristische Titel in etwa 60 Sprachen, wobei ich Madrigale, Gospels und Spirituals mit einbeziehe.

Natürlich ist das einmalig - auf der ganzen Welt sogar! Inzwischen sind auf dieses Fundament ungefähr 50 Eigenkompositionen von Gerd und Manfred Onnen sowie internationalen Autoren gekommen. Dem immer stärker werdenden Trend hin zu aktuellen Produktionen aus Musical, Film und Entertainment konnten und wollten auch wir uns nicht widersetzen. Und: wir haben ja außerdem die wahrscheinlich schönste Sammlung von Weihnachtsliedern aus aller Welt! Selbstverständlich in ihren Originalsprachen. Insgesamt sind wir damit locker bei 500 Titeln.

Bis auf wenige Fremdwerke sind alle Repertoirestücke von Gerd und Manfred Onnen für den Chor bearbeitet und für das angeschlossene Instrumentalensemble arrangiert.

Ein breites Spektrum musikalischer Stilrichtungen, Sprachen, Rhythmen, Mentalitäten und geographischer Vielfalt auf einen Nenner zu bringen und in einem Konzert vorzustellen, wurde lange Zeit zumindest skeptisch betrachtet. Aber nicht zuletzt durch die weltweit einsetzende „Entdeckung" der Folklore auch in der Popmusik und ihren dadurch gewachsenen Bekanntheits- und Stellenwert, wuchs das allgemeine Interesse selbst am Repertoire und der Arbeit des OnnenChors.

Inzwischen ist anerkannt, dass Unterhaltung, Originalität und hohes künstlerisches Niveau sich nicht ausschließen müssen. Beispiel: der OnnenChor und sein Repertoire. (Manfred Onnen, aus „Unglaubliche 50 Jahre OnnenChor")